Nach Login Popup und neuer Button neben Datenschutzerklärung

Alles was sonst nirgendwo reinpasst ;-)
gaston
Beiträge: 8
Registriert: 19.07.2018, 13:51

Re: Nach Login Popup und neuer Button neben Datenschutzerklärung

Ungelesener Beitrag von gaston » 25.07.2018, 21:42

Es war mir wichtig das anzusprechen .... wegen der neuen Werbung habe ich über alle 4 Rechner den Virenscanner im Intensivmodus laufen lassen.
Ich bin dankbar das ich das webkickschat Angebot nutzen darf, wirklich! Das das Geld kostet ist mir auch klar, komme aus der IT. Wie schon geschrieben zahle ich 50€ im Jahr gerne ... mache ich für einen anderen chat über Umwege. Nur ich kann eure Bezahlmethoden nicht bedienen ... geht auch Bareinzahlung auf ein Konto dann mache ich das sofort!
Das mit den Cooies lasse ich mal so stehen ... es gibt gute Gründe für beide Methoden.
Wie gesagt wenn ich bar auf ein Konto Einzahlen kann, passiert sofort.

LG gaston

Webkicks
Webkicks - Team
Beiträge: 626
Registriert: 02.05.2003, 00:16
Kontaktdaten:

Re: Nach Login Popup und neuer Button neben Datenschutzerklärung

Ungelesener Beitrag von Webkicks » 26.07.2018, 10:10

Eine Zahlung per Überweisung ist ebenfalls möglich, bitte dazu einfach kurz eine E-Mail an support@webkicks.de senden. Wir schicken Dir dann umgehend unsere Bankverbindung.

Benutzeravatar
Mogli
Beiträge: 440
Registriert: 18.10.2010, 23:42
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Nach Login Popup und neuer Button neben Datenschutzerklärung

Ungelesener Beitrag von Mogli » 26.07.2018, 11:29

Webkicks hat geschrieben:
25.07.2018, 11:03
Ich habe wohl in meinem gesamten Leben noch nie sämtliche Browser-Cookies gelöscht und finde es daher schon ein wenig befremdlich, dass einige Nutzer dies offenbar regelmäßig tun und sich dann dennoch wundern oder gar beschweren, dass in Cookies gespeicherte Einstellungen immer wieder verloren gehen. Der Sinn von Cookies besteht ja gerade darin Einstellungen dauerhaft (also auch über mehrere Besuche hinweg) speichern zu können. Das können insbesondere auch Einstellungen der Form "ich möchte nicht getrackt werden" sein. Das klappt aber natürlich nur, wenn diese Cookies auch dauerhaft überleben.
Tut mir leid Webkicks, aber den Satz kann und will ich so nicht stehen lassen.
Es sollte wohl allgemein bekannt sein, dass mit Cookies durchaus u.a. auch ein "Nutzerverhalten" aufgezeichnet werden kann.
JEDER, der sich auch nur oberflächlich mit dem Thema "Privatsphäre & Datenschutz" auseinandergesetzt hat und sich ein bisschen schützen will, kommt gar nicht drum rum, die Cookies regelmässig (am besten nach jeder Sitzung) zu löschen.
Insofern finde ich deinen Beitrag etwas verstörend.
Großschreibung, Punkt und Komma sind nicht schwer und erfreut den Leser sehr! :-)
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

gaston
Beiträge: 8
Registriert: 19.07.2018, 13:51

Re: Nach Login Popup und neuer Button neben Datenschutzerklärung

Ungelesener Beitrag von gaston » 26.07.2018, 22:37

ja genau darum geht es...

Webkicks
Webkicks - Team
Beiträge: 626
Registriert: 02.05.2003, 00:16
Kontaktdaten:

Re: Nach Login Popup und neuer Button neben Datenschutzerklärung

Ungelesener Beitrag von Webkicks » 27.07.2018, 13:21

Natürlich kann mit Cookies das Nutzungsverhalten aufgezeichnet werden, allerdings muss der Nutzer seit dem 25. Mai 2018 (Inkrafttreten der DSGVO) sehr transparent darüber aufgeklärt werden, ob das passiert, zu welchem Zweck das passiert, wer Zugriff auf die Daten hat usw. - und Nutzern muss in allen Fällen in denen es z.B. um personalisierte Werbung geht die Möglichkeit geboten werden dies abzulehnen. Hält sich eine Firma nicht daran, drohen Strafen von 20 Mio. Euro und mehr.

Und noch mal zu personalisierter Werbung: Ich gucke nachezu kein Privatfernsehen (RTL, ProSieben, etc.) weil ich es einfach nicht ertrage mir während eines einzelnen Films 45 Minuten Werbung ansehen zu müssen und mich 99% der angebotenen Produkte definitiv nicht interessieren (ich habe z. B. keinen Hund und werde mir definitiv kein Hundefutter kaufen). Könnte ich den Sendern gegenüber angeben welche Produkte und Dienstleistungen mich interessieren und würde ich dann nicht 45 Minuten langweilige Werbung vorgesetzt bekommen, sondern lediglich 5 Minuten Werbung - und dann auch noch Werbung für Dinge die mich tatsächlich interessieren, ich würde es ohne zu zögern sofort tun. Und die Größenordnungen ist absolut realistisch, für zielgerichtete Werbung wird sogar noch deutlich mehr als Faktor 10 bezahlt. Zudem wird die Werbung viel vielfältiger, weil zielgerichtete Werbung es auch kleinen Firmen erlaubt innerhalb ihrer Zielgruppe Werbung zu schalten.

Genauso verhält es sich im Internet: Hat ein Websitebetreiber keinerlei Möglichkeit den Nutzern Werbung anzuzeigen, die sie interessieren könnte, dann muss er mehr oder weniger auf Verdacht möglichst viele Produkte auswählen und am Ende interessieren sich die meisten Nutzer dann doch nicht für sie, sondern sind einfach nur genervt von der vielen Werbung und im schlimmsten Fall (für werbefinanzierte Angebote) wird dann direkt noch ein Werbeblocker installiert.

Für Google, facebook & Co. ist das alles halb so schlimm, weil diese Firmen groß und mächtig genug sind Wege zur Monetarisierung zu finden. Kleine, werbefinanzierte Angebote sind jedoch seit Jahren auf dem absteigenden Ast und das Verhalten der Nutzer (oft aus Unkenntnis) führt dazu, dass einen Finanzierung über Werbung inzwischen oft absolut unmöglich ist oder das hierfür extrem viele Werbeflächen erforderlich sind.

Datenschutz ist selbstverständlich wichtig. Wenn Datenschutz aber gleichgesetzt wird mit "Ich gebe niemandem meine Daten, will aber tolle kostenlose Angebote", dann wird das nicht dauerhaft funktionieren. Wer lieber mit Geld statt mit Daten zahlt kann das natürlich gerne tun, im Falle unserer Chats z. B. durch Inanspruchnahme der Bannerbefreiung.

Wie gesagt ich will mich nicht beschweren und auch niemanden vorschreiben wie er mit Cookie-Einstellungen umzugehen hat. Ich selbst sehe mich aber in einer Situation, in der Nutzer zunehmend nicht mehr bereit sind mit ihren Daten zu zahlen (also personalisierte Werbung zu ermöglichen) und die Finanzierung der Chats akut gefährdet ist. Das sage ich wirklich völlig ohne Groll gegenüber dem Einzelnen. Wenn 1000 Bannerausspielungen aber plötzlich nicht mehr 30 Cent Werbeeinnahmen generieren, sondern nur noch 1-2 Cent, dann ist das leider dennoch ein Problem.

Vielleicht liege ich auch falsch und Nutzer haben tatsächlich zunehmend kein Interesse mehr an werbefinanzierten Geschäftsmodellen, sondern möchten lieber kostenpflichtige Accounts nutzen, statt Werbung zu ertragen - und drücken das durch ihre Cookie-Einstellungen aus. Ich habe jedoch meine Zweifel, dass sich wirklich die Mehrheit der Nutzer über die Folgen ihres Handelns im Klaren ist.

Und natürlich gibt es auch zahlreiche Beispiele für Seiten, die es - trotz personalisierter Werbung - übertrieben haben und die Anzahl an Werbeflächen in keinem Verhältnis zum Nutzen steht den diese Seiten bieten. Mit nur genau einem Werbebanner zähle ich Webkicks aber definitiv nicht hierzu und finde es daher auch nicht gerechtfertigt, wenn Angebote wie unserers vom Nutzer mit einer Art Kollektivstrafe belegt werden. Datenschutz ist definitiv wichtig und die DSGVO verfolgt auch exakt die richtigen Absichten - dennoch bzw. gerade deshalb würde ich mir wünschen, dass Nutzer nun mit ensprechendem Augenmaß aggieren und nicht mit Rundumschlägen in Richtung "ich lösche täglich alle meine Cookie und wer sein Angebot mit Werbung finanziert, der hat halt verloren".

Mirka
Beiträge: 6
Registriert: 04.02.2010, 10:39

Re: Nach Login Popup und neuer Button neben Datenschutzerklärung

Ungelesener Beitrag von Mirka » 06.08.2018, 09:24

guten Morgen
ich kann das so nicht Nachvollziehen.
Ich hab ja nur ein kleinen Chat aber fast jeder ist über diese Meldung beim einloggen in den Chat am meckern. Vorallen warum kann man nur auf Annehmen gehen und muss dann in den Einstellungen wieder auf Ablehnen. Man könnte ja auch bei der ersten Meldung gleich Annehmen oder Ablehnen machen.
Aber so werden die Chatter gezwungen auf annehmen zu gehen.
Auch kann ich meine Chatter nicht zwingen ihre Browsereinstellungen zu ändern.
Die meisten haben ihren Browser so eingestellt das der Verlauf beim schließen gelöscht wird
und das wollen sie auch beibehalten.
Ich hab z.B. für meinen Bruder nach einer Kaffeemaschine gesucht und schwupp bekomme ich Werbung über Kaffeemaschinen auf den verschiedenen Seiten. Ich brauche aber keine Kaffeemaschine.
Ich schau sehr wenig Fernsehen und meist nur Formel 1 auf RTL die Sendung geht meist so 2 Stunden.
Also zu behaupten das man in einem Film 45 Minuten Werbung hat ist ja wohl sehr hochgegriffen.
Ich verstehe natürlich das sich der ganze Chat auch finanzieren muss. Wie wäre es denn mit einem gestaffelten Angebot für Werbefreie Chats. Chats bis 100 Leute müssen eine kleinere Summe zahlen als Chats mit 500 oder 1000 usw. Ich denke das ist ne Überlegung wert. Also bevor mir wegen der Werbung die Chatter immer mehr weglaufen wäre ich auch bereit einen jährlichen Betrag zu zahlen.
Und ich denke das würden viele andere auch machen.....oder?
liebe Grüße und einen schönen Start in die neue Woche
Mirka

Benutzeravatar
Mogli
Beiträge: 440
Registriert: 18.10.2010, 23:42
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Nach Login Popup und neuer Button neben Datenschutzerklärung

Ungelesener Beitrag von Mogli » 06.08.2018, 11:20

Mirka hat geschrieben:
06.08.2018, 09:24
Wie wäre es denn mit einem gestaffelten Angebot für Werbefreie Chats. Chats bis 100 Leute müssen eine kleinere Summe zahlen als Chats mit 500 oder 1000 usw. Ich denke das ist ne Überlegung wert. Also bevor mir wegen der Werbung die Chatter immer mehr weglaufen wäre ich auch bereit einen jährlichen Betrag zu zahlen.
Und ich denke das würden viele andere auch machen.....oder?
Ich will dich jetzt nicht angreifen, aber was spricht dagegen 50,00€ pro Jahr zu zahlen? Ich finde 50€ jetzt nicht unbedingt überzogen oder überteuert. Da braucht es in meinen Augen auch kein anderes Tarifsystem oder Staffelbeträge. :)
Großschreibung, Punkt und Komma sind nicht schwer und erfreut den Leser sehr! :-)
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Webkicks
Webkicks - Team
Beiträge: 626
Registriert: 02.05.2003, 00:16
Kontaktdaten:

Re: Nach Login Popup und neuer Button neben Datenschutzerklärung

Ungelesener Beitrag von Webkicks » 06.08.2018, 12:37

Wir können auf die Gestaltung der Einstellungsseite leider keinen Einfluss nehmen. Wenn Nutzer täglich ihre Cookies löschen, dann führt aber kein Weg daran vorbei, dass die Seite danach immer wieder aufs Neue erscheinen wird, ganz egal wie sie gestaltet ist.

Es ist natürlich ziemlich offensichtlich, dass der Seitenaufbau darauf abzielt, dass Nutzer bevorzugt auf "Annehmen" klicken. Das ist wie geschildert auch ganz klar in unserem Interesse, denn wenn personalisierte Werbung nicht akzeptiert wird, dann müssten wir diesen Nutzen statt dem einen Werbebanner mindestens 10 Werbebanner anzeigen um dieselben Einnahmen zu generieren. Jedes andere Verhalten ist unterm Strich gegenüber den Nutzern die auf "Annehmen" klicken (oder die Bannerbefreiung nutzen) nicht wirklich fair.

Gestaffelte Preise nach Nutzerzahl sind leider gar nicht so leicht zu lösen. In den meisten Chats sind 3-7 Chatter gleichzeitig aktiv. Es wäre also denkbar Pakete wie folgt zu schnüren:
Nie mehr als 2 Chatter gleichzeitig online: Etwas günstiger
3-7 Chatter gleichzeitig online: Preis wie bisher
Mehr als 7 Chatter gleichzeitig online: Teurer als bisher

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass das eine wesentliche Verbesserung wäre. Dazu kommen auch logische Probleme: Was, wenn zum Preis bis max. 7 Chatter gebucht wurde, sich nun aber ein weiterer Nutzer einloggt? Aus meiner Sicht würde eine solche Staffelung in Summe zu mehr Problemen und Unsicherheiten führen als das aktuelle Modell.

Die TV-Werbung war nun ein Beispiel und bezog sich nicht auf Formel 1, sondern auf einen Spielfilm mit einer Spieldauer von 2 Stunden. Wie gesagt, ich schaue kaum noch TV, aber 45 Minuten Werbung bei 120 Minuten Filmlänge (also insgesamt 165 Minuten) ist sicher nicht weit von der Realität entfernt.

Für Formel 1 gelten andere Regeln, u. a. auch deshalb, weil RTL hier - anders als bei den meisten Spielfilmen - eben doch ein bisschen mehr als üblich über die Zuschauer weiß und Werbung dadurch entsprecht teurer verkaufen kann. Formel 1 Zuschauer interessieren sich offenbar für Motorsport, also ist die Werbung z. B. für Autohersteller besonders interessant, weshalb hier je 1000 Zuschauer ein höherer Preis gezahlt wird als bei einem Spielfilm, der oft keinerlei Rückschlüsse auf die Interessen der Zuschauer zulässt.

Es ist also fast lustig, dass Du als Beispiel für weniger Werbung genau das Format nennst, das die geringere Werbequote durch eine zumindest leichte Personalisierbarkeit der Zielgruppe erzielt. Genau das meinte ich in meinem ursprünglichen Posting: Je mehr ein Sender über die Zielgruppe einer Sendung weiß, umso zielgerichteter kann die Werbung erfolgen, umso mehr verdient der Sender je Werbesekunde und umso weniger Werbung ist nötig um hohe Einnahmen zu erzielen.

Im Online-Bereich ist es leider eine Tatsache, dass personalisierte Werbung mehr als 10x besser vergütet wird - d. h. wenn wir nicht in der Lage sind einem Nutzer personalisierte Werbung anzuzeigen, dann müssten wir ihm mind. 10x mehr Werbung anzeigen, um denselben Ertrag zu erzielen. Das kann man doof finden (tue ich auch), aber das ändert leider nichts daran, dass es sich so verhält und nicht personalisierte Werbung sehr schlecht vergütet wird.

Durch Werbeblocker, Cookielöscher & Co ist die Ertragslage bei Webkicks auch schon lange so, dass am Monatsende bestenfalls noch eine schwarze 0 stehen bleibt - wenn überhaupt. Eigentlich hätten unsere Chats schon vor Jahren z.B. auf mobile Endgeräte optimiert werden müssen, dafür bleibt aufgrund eingebrochener Werbeeinnahmen im Zuge der Adblock Plus Verbreitung aber kein Geld übrig. Es gab eine Zeit, da konnten wir je 100 aktive Chatter ein Vielfaches an Werbeeinnahmen erzielen. Zu dieser Zeit haben wir uns fast Vollzeit um die Weiterentwicklung von Webkicks gekümmert und hätten uns Adblock Plus und die steigende Zahl an Cookie-Löschern keinen Strich durch die Rechnung gemacht, dann wären unsere Chats sicher schon seit Jahren zu 100% responsive (super Darstellung auf mobielen Endgeräten) bzw. gäb es sicher auch schon lange iOS und Android Chat-Apps mit denen man ähnlich Whatsapp & Co. ständig im Chat eingeloggt sein könnte und per Push-Nachricht über neue Nachrichten informiert würde. Allerdings müssen wir auch Geld verdienen und unseren Lebensunterhalt finanzieren und wenn ein werbefinanziertes Geschäftsmodell nicht mehr funktioniert und auch keine Besserung in Sicht ist, dann kann darauf nicht mehr viel Zeit und erst Recht kein Geld verwendet werden. Eine komplette Abkehr von Werbung wäre zwar eine Option, in meinen Augen aber keine gute. Solange es noch geht bleiben wir daher bei dem werbefinanzierten Geschäftsmodell und vermeiden jegliche zusätzlichen (Entwicklungs-)Kosten, die es gefährden.

Wie gesagt, ich will mich nicht beschweren und mir ist bewusst, dass sich manche Entwicklungen nicht aufhalten lassen, ob sie einem selbst gefallen oder nicht. Dennoch möchte ich wenigstens einen Denkanstoß liefern bzw. darauf aufmerksam machen, dass die Medaille immer 2 Seiten hat. Natürlich hat jeder Nutzer das Recht Werbeblocker zu nutzen und/oder ständig seine Cookies zu löschen weil er z. B. keine personalisierte Werbung angezeigt bekommen möchte. Aber genauso natürlich ist dann auch die Folge, dass Geschäftsmodelle die auf Werbeeinnahmen basieren irgendwann nicht mehr funktionieren oder die Zahl der Werbeeinblendungen massiv erhöht werden muss.

Chats mit Bannerbefreiung sind hier komplett außen vor, denn dort werden die fehlenden Werbeeinnahmen durch die finanzielle Verfügung fair kompensiert. Am Ende ist immer irgendeine Form der Bezahlung nötig, entweder mit Geld, oder mit Daten. Wenn sich Nutzer aber gegen eine Bezahlung mit Geld entscheiden und die Bezahlung mit ihren Daten ebenfalls blockieren - dann ergibt sich ein Problem, denn irgendjemand muss das am Ende ausgleichen. Bisher sind es wir indem wir komplett auf Gewinne verzichten, was jedoch auch zu Lasten der Weiterentwicklung geht. Also trifft es am Ende dann irgendwie auch doch die Nutzer, die fair mit Geld oder Daten zahlen.

In meinen Augen wäre es am fairsten, wenn Nutzer die keine personalisierte Werbung zulassen entsprechend mehr Werbung angezeigt bekämen, z. B. durch eine wiederkehrende Einblendung direkt im Chat-Stream. Leider gibt es aber dann noch die wachsende Zahl von Nutzern mit Werbeblockern - und die müssten dann zu kostenpflichtigen und dafür werbefreien Zugängen gezwungen werden. So zielgerichtet und fair wird das in der Praxis aber technisch nicht möglich sein, da Werbeblocker stets versuchen unerkannt für den Websitebetreiber zu bleiben und z. B. Cookielöscher auch nicht zuverlässig identifiziert werden können. Vielleicht läuft es daher dann irgendwann doch auf eine komplette Streichung der werbefinanzierten Zugänge hinaus. Ich habe es mehrfach gesagt, für mich persönlich wäre das keine gute Entwicklung und ich weiß, dass es viele Nutzer gibt, für die eine Zahlung mit Geld statt mit Daten auch schlicht nicht möglich ist. Die blieben dann auf der Strecke :(

gaston
Beiträge: 8
Registriert: 19.07.2018, 13:51

Re: Nach Login Popup und neuer Button neben Datenschutzerklärung

Ungelesener Beitrag von gaston » 06.08.2018, 22:38

Liebes Webkicks Team,
mir ist bewusst das das Betreiben eines chats Geld kostet.
Leider hat diese Werbung zu sehr vielen Verwirrungen geführt. Ich (nicht nur ich) dachte echt das wäre ein Virus!

Klar zahle ich euch die 50?€ für ein Jahr, das ist es mir wert. Mail an euch wie wir das händeln ist an euch raus.

SLG gaston

Mirka
Beiträge: 6
Registriert: 04.02.2010, 10:39

Re: Nach Login Popup und neuer Button neben Datenschutzerklärung

Ungelesener Beitrag von Mirka » 12.08.2018, 17:44

Also bevor ich immer mehr Erklärungen an verunsicherte Chatter abgeben muss
und auch einige wegen der neuen Werbung den Chat meiden
zahle ich dann auch lieber 50 Euro im Jahr.
Vielleicht wird der Chat für manche dann auch wieder schneller
liebe Grüße
Mirka

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste