/bann IP

Threads aus der Wunschecke landen hier, wenn eine Umsetzung geplant ist.
Benutzeravatar
Linus
Moderator
Beiträge: 1081
Registriert: 14.02.2005, 20:31
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

/bann IP

Ungelesener Beitrag von Linus » 27.01.2010, 01:14

http://www.webkicks.de/forum/probleme-b ... 20954.html

Wie hier deutlich wird, kann es manchmal doch sehr nützlich sein, eine IP zu bannen. Daher würde ich mir die Möglichkeit wünschen, per /bann IP eine bestimmte IP zu bannen, ohne das sich dahinter ein User verbirgt.

BumBumBass

Re: /bann IP

Ungelesener Beitrag von BumBumBass » 27.01.2010, 10:21

ob umsetzbar weiss ich nicht aber würde den wunsch unterstützen dafür

Benutzeravatar
hamigra
Beiträge: 567
Registriert: 31.08.2006, 16:02
Wohnort: Werdau
Kontaktdaten:

Re: /bann IP

Ungelesener Beitrag von hamigra » 27.01.2010, 10:41

Weder dafür noch dagegen!
In der Regel bringt eine IP-Sperre ja nichts, da der User nach einem Neustart von seinem Provider eine neue IP erhält.

Benutzeravatar
Linus
Moderator
Beiträge: 1081
Registriert: 14.02.2005, 20:31
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: /bann IP

Ungelesener Beitrag von Linus » 27.01.2010, 11:57

Genauso könnte man argumentieren wenn man nen Bann abschaffen wollte ;)

Benutzeravatar
hamigra
Beiträge: 567
Registriert: 31.08.2006, 16:02
Wohnort: Werdau
Kontaktdaten:

Re: /bann IP

Ungelesener Beitrag von hamigra » 27.01.2010, 12:23

So isses :wink:
Aber mal ernstlich: Meiner Meinung nach wird die IP überbewertet. Mal abgesehen davon daß man nach Neustart eine andere IP erhält, gibt es auch dutzende IP-Verschleierungsprogramme so daß ich mich mit einer IP-Adresse aus den USA oder von den Bahamas im Chat einloggen kann und der Admin kann mit IP-Suchprogramm tatsächlich nur sehen daß ich aus den USA oder von den Bahamas komme. Richtige Auskunft über die wirkliche Herkunft erhalten nur Strafverfolgungsbehörden - und ob die den Versuch einen Chataccount zu hacken als verfolgungswürdig ansehen, wage ich zu bezweifeln.
Die hier angebene IP-Adresse kommt übrigends aus den USA:
Bild

Fazit: Ein ordentliches Paßwort ist das A und O und das ist selbst mit Hackerangriffstool eventuell nach nen halben Jahr zu knacken - sofern das Tool ununterbrochen läuft!

Benutzeravatar
Linus
Moderator
Beiträge: 1081
Registriert: 14.02.2005, 20:31
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: /bann IP

Ungelesener Beitrag von Linus » 27.01.2010, 13:16

So sehr ich mit dir über den fehlenden Langzeiteffekt übereinstimme:
Meiner Meinung nach wird die IP überbewertet.
Es geht hierbei ja nicht primär darum, einen User auffinden zu können, sondern Störenfriede von egal woher abhalten zu können. Wenn nun ein Server tatsächlich einen User per Script hacken soll, dann wird ein Bann das schnell unterbinden können. Vor allem könnte man IPs die nachweislich öfter einen Spambot vorbeischicken (meistens Serverips) so präventiv aussperren. Über diese IPs könnte nämlich kein normaler User einloggen, und in der Regel sind die auch fest.

Benutzeravatar
ZischDings
Moderator
Beiträge: 672
Registriert: 22.12.2004, 16:01
Kontaktdaten:

Re: /bann IP

Ungelesener Beitrag von ZischDings » 27.01.2010, 13:58

hamigra hat geschrieben:...Ein ordentliches Paßwort ist das A und O und das ist selbst mit Hackerangriffstool eventuell nach nen halben Jahr zu knacken - sofern das Tool ununterbrochen läuft!
ich glaube nicht, dass das der realität auch nur ansatzweise nahekommt^^

meiner meinung nach ist der manuelle ip-wechsel bisher wohl noch eher wenigeren chattern (ohne mod- oder adminstatus) bekannt - es sei denn man macht es wieder mal gedankenlos publik :p

bei einer ip interessiert mich der standort noch am wenigsten (wenn ich bedenke, wo ich mit meiner ip in deutschland schon unterwegs war^^)

zum wunsch: weder dafür noch dagegen

Benutzeravatar
hamigra
Beiträge: 567
Registriert: 31.08.2006, 16:02
Wohnort: Werdau
Kontaktdaten:

Re: /bann IP

Ungelesener Beitrag von hamigra » 27.01.2010, 16:25

hamigra hat geschrieben:...Ein ordentliches Paßwort ist das A und O und das ist selbst mit Hackerangriffstool eventuell nach nen halben Jahr zu knacken - sofern das Tool ununterbrochen läuft!
Zischdings hat geschrieben:ich glaube nicht, dass das der realität auch nur ansatzweise nahekommt^^
Stimmt - ich habe tatsächlich untertrieben!
Der derzeit schnellste Einzel-PC kann bei einem Brute-Force-Angriff auf ein Paßwort mit der entsprechenden Software ca. 805.640.000 (in Worten: 805 Millionen) Schlüssel generieren.
Voraussetzung dabei ist, daß der Benutzername bekannt ist nach dem gesucht wird.
Bei einem 10-stelligen Paßwort, bestehend aus Großbuchstaben, Kleinbuchstaben und Ziffern gibt es 839.299.365.868.340.200 (in Worten: über 839 Trilliarden) verschiedene Kombinationen.
Der PC würde also:
1.041.779.661 Sekunden oder ca. 17.362.994 Minuten oder ca. 289.383 Stunden oder ca. 12057 Tage oder ca. 33 Jahre brauchen um dieses Paßwort zu knacken wenn ich davon ausgehe, daß er das Paßwort erst mit der letzten Kombination knackt.
MEINE QUELLE

tingtong

Re: /bann IP

Ungelesener Beitrag von tingtong » 27.01.2010, 17:32

Ich bin ganz klar dafür. Damit kann man einen laufenden Hackangriff gleich mal unterbinden. Linus hat ja mein Fall verlinkt und als Beispiel genommen was ich gut finde denn daran sieht man des es sinnvoll gewesen wäre die IP eine Zeit lang zu bannen. Von wo die IP kommt ist in Bezug auf dem Wunsch doch völlig wurst genauso wieviel Hackmöglichkeiten es gibt und wie lang ein Hack dauern kann. Es geht einfach darum das gewünscht wird das eine IP auch ohne Nicknennung gebannt werden kann und da bin ich definitiv für eine Umsetzung.
meiner meinung nach ist der manuelle ip-wechsel bisher wohl noch eher wenigeren chattern (ohne mod- oder adminstatus) bekannt - es sei denn man macht es wieder mal gedankenlos publik :p
Es kennen viel mehr User mögliche IP Änderungsmöglichkeiten als du glaubst denn in den Nachrichten wird davon gesprochen z.B. bei Planetopia und Akte 2010. Du kannst ruhig davon ausgehen das viele bereits irgendeine Möglichkeit kennen.
In der Regel bringt eine IP-Sperre ja nichts, da der User nach einem Neustart von seinem Provider eine neue IP erhält.
Mag sein aber fürs erste ist der Hackversuch beendet und darauf kommt es an, sollte er seine IP wechseln und weiter machen dann bannt man wieder und dann verliert derjenige die Laune ziemlich schnell.

Linus hat alles genau und richtig erklärt weshalb ich sein geschriebenes nur unterstreichen kann und für /bann IP bin :wink:

1. FC Keller
Moderator
Beiträge: 853
Registriert: 04.07.2004, 17:10
Wohnort: heimat:// Thüringen.Deutschland.eu/ Zeulenroda
Kontaktdaten:

Re: /bann IP

Ungelesener Beitrag von 1. FC Keller » 27.01.2010, 19:06

tingtong hat geschrieben:Mag sein aber fürs erste ist der Hackversuch beendet und darauf kommt es an, sollte er seine IP wechseln und weiter machen dann bannt man wieder und dann verliert derjenige die Laune ziemlich schnell.
Das sehe ich ganz genauso.. wenn man sich ein einfaches Bruteforce-script oder programm schreibt, bekommt das unter umständen nichtmal mit dass es per bann rausgeworfen wurde, merkt sich den aktuellen stand nicht, und der "hacker" darf von vorn anfangen ^^

wenn man manuell testet ist das ganze noch viel aufregender für den angreifer wenn er sich jedes mal erst nen neuen proxy suchen oder die internetverbindung kappen muss ;-)

///M-Spec
Beiträge: 26
Registriert: 07.09.2009, 16:06

Re: /bann IP

Ungelesener Beitrag von ///M-Spec » 03.02.2010, 13:12

Ich bin definitiv für /bann IP, da es viele Vorteile, die im oberen Bereich in diesem Thread genannt wurden, bietet.

Giratinar
Beiträge: 38
Registriert: 06.10.2009, 20:09

Re: /bann IP

Ungelesener Beitrag von Giratinar » 03.02.2010, 13:38

Also, DAFÜR!

Es ist ziemlich praktisch, somit kann man auch Hacker bannen, da es ja dann ihre IP ist

Aquar
Beiträge: 13
Registriert: 16.01.2008, 15:20
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: /bann IP

Ungelesener Beitrag von Aquar » 08.02.2010, 01:16

Ich bin ebenfalls eindeutig dafür, auch heute war wieder eine Situation; ein Chatter den ich bannen wollte hatte sich gelöscht, darauf konnte ich ihn nicht mehr bannen.

DAFÜR :wink:

frank2404
Beiträge: 1
Registriert: 09.02.2010, 09:06

Re: /bann IP

Ungelesener Beitrag von frank2404 » 09.02.2010, 09:53

hallo und einen schönen guten tag gewünscht.

aus gegebenen anlaß möchte ich das thema mit /bann ip neu aufleben lassen.

der grund ist ,daß immer wieder pappnasen unseren chat zuspammen. diese leute benutzen immer die gleiche ip, so das ein /bann ip für mich eigentlich die einzigste möglichkeit wäre diese idioten los zu werden.

das ganze läuft ungefähr so ab wie auf dem video http://www.youtube.com/watch?v=4IkMoiof ... re=related
zu sehn ist. vielleicht weiß ja auch jemand wie man sowas noch in den griff bekommen könnte ,ausser mit dem blockieren der ip ?! den gastzugang möchte ich eigentlich nicht unbedingt zu machen.

was auch noch interessant für mich wäre ,wäre ein script was leute die sich mit mehr als 4 nicks unter gleicher ip einloggen ,automatisch bannt oder kickt.

über eine antwort und/oder hilfe würde ich mich sehr freuen...

gruß frank

Webkicks
Webkicks - Team
Beiträge: 690
Registriert: 02.05.2003, 00:16
Kontaktdaten:

Re: /bann IP

Ungelesener Beitrag von Webkicks » 21.02.2010, 17:37

Wir werden /bann IP demnächst angehen. Es entsteht dadurch ja definitiv kein Schaden, ggf. aber ein Vorteil.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast